Kontakt
Stahl GmbH • Meesmannstr. 1-3 • 44625 Herne • Telefon: 0 23 25 - 9 68 80 •  

Kanal-TV / Kamerafahrt

Die kostengünstige und zerstörungsfreie Variante der Leckortung und Rohrreinigung

Rohr-TV
Innenaufnahme eines Rohres durch eine Rohrkamera

Rohrbrüche lassen sich nie ganz verhindern. Die extrem niedrigen Temperaturen im Winter oder Fehler beim Material können besonders bei alten Rohrleitungen schnell zu einem Schaden führen. Ein Leck oder im schlimmsten Fall ein Rohrbruch sind nicht selten die Folgen.

Wird dies festgestellt, sind erste Maßnahmen zu treffen. Um einen größeren Schaden zu verhindern, sollte umgehend das Wasser, das durch das entsprechende Rohr fließt, abgestellt werden. Anschließend muss der Schaden geortet und behoben werden.

Bei herkömmlichen Methoden ist dies mit großem Aufwand und hohen Kosten verbunden, da die Rohre häufig freigelegt werden müssen. Bei dieser zerstörungsintensiven Vorgehensweise werden Schäden erzeugt, die nach der eigentlichen Reparatur wieder beseitigt werden müssen. Dies ist mit viel Schmutz, Lärm und hohen Kosten verbunden.

Eine kostengünstigere und zugleich zerstörungsfreie Alternative bietet die Leckortung durch Kanal-TV. Hierbei werden spezielle Kanal-TV Kameras, die in verschiedenen Größen verfügbar sind, in die entsprechenden Rohrleitungen geführt. Per Video lassen sich so Rohrschäden, Wurzeleinwüchse, Ablagerungen oder Fremdkörper im Abwassersystem orten. Nach der Ortung lassen sich die Schäden beheben. Die eigentlichen Reparaturarbeiten können einfach durchgeführt werden und die Kosten dafür sind im Gegensatz zu den Folgearbeiten, die bei üblichen Verfahren aufkommen, relativ gering.

Sie profitieren somit in jeglicher Hinsicht von der Leckortung durch die neueste Technik des Kanal-TVs. Durch die extra dafür entwickelte Spezialsoftware gibt es vielfältige Funktionen wie z.B. schwenkbare Kameraköpfe aus besonders widerstandsfähigem aber leichten Material.

Selbstverständlich ist der Kamerakopf wasserdicht (bis zu 5 bar). Fahren in einem Bogen, sehr hohe Neigungswinkel und Endlosrotation sind Fähigkeiten, die modernste Kameraköpfe dieser Technik auszeichnet.

Druckmessungen und eine automatische 360 Grad Rundum-Überwachungs-Funktion ist meist mit implementiert. So lässt sich dokumentiert (Bilder und Video) feststellen, ob die Leitungen richtig verlegt wurden, woher Leitungen überhaupt genau herlaufen und ob Schäden irgendwelcher Art in den Leitungen zu finden sind.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button
Anzeige entfernen